Archiv für den Monat: April 2017

Mayers Weltwirtschaft: Die Mär von der Gerechtigkeit – Mayers Weltwirtschaft – FAZ

Die Sozial-Lobbyisten in allen Parteien wollen unser Geld im Namen der sozialen Gerechtigkeit umverteilen. Das ist ein Irrweg.

Quelle: Mayers Weltwirtschaft: Die Mär von der Gerechtigkeit – Mayers Weltwirtschaft – FAZ

Ich teile nicht sämtliche Standpunkte Mayers, insbesondere die die Energiewende verteufeln. Klar hätte man besser machen können und kann man besser machen, aber es ist aus meiner Ansicht nach unstrittig das der „Markt“ Null Interesse an sauberer Energieerzeugung und einer intakten Umwelt hat, da bedarf es staatlicher Regulierung.

Malte Hartwieg: Investor ist bereit für das Gefängnis – manager magazin

Quelle: Malte Hartwieg: Investor ist bereit für das Gefängnis – manager magazin

Gewinnbeteiligungen bis 16% in einem Nullzinsumfeld ? Selbst wenn jemand noch nie etwas über Geldanlage gehört hat sollten die Alarmglocken klingeln.

Abteilung Gier frisst Hirn, die „Anleger“ die da eingestiegen sind haben ihr Vermögen definitiv nicht durch Geldanlage erworben.

Streit mit dem IWF: Regierung sucht Kompromiss im Griechenland-Drama – WELT

Jahrelang konnten sich der IWF und die Bundesregierung nicht auf den Schuldenerlass für Athen einigen. Mit Blick auf die Bundestagswahl sucht Schäuble nun einen Kompromiss. Einer hätte das Nachsehen.

Quelle: Streit mit dem IWF: Regierung sucht Kompromiss im Griechenland-Drama – WELT

Tilgung am Sankt Nimmerleinstag, Zinsen  auf Null. Vulgo das Geld ist weg. Man wirds dem Wahlbürger nach der Bundestagswahl häppchenweise verkaufen, in der stillen Hoffnung das er es bis zur nächsten Wahl wieder vergessen hat.

Auch ne Möglichkeit die Radikalisierung der Gesellschaft zu betreiben.

Gründer-Vorbild Oliver Samwer geht der Glanz ab | Bilanz.ch

Rocket-Internet-Chef Samwer kann bestens gründen, Geld verdienen aber nicht. Mit hohlen Versprechen und unerfolgreichen Erfolgen fordert er die Geduld der Geldgeber heraus. Und schadet der Branche.

Quelle: Gründer-Vorbild Oliver Samwer geht der Glanz ab | Bilanz.ch

 

Die Samwers haben den Mund ja von Anfang an ziemlich vollgenommen, aber mit liefern ist bis heute Fehlanzeige.

Es ist mir allerdings auch ein Rätsel wie gestandene Geschäftsleute in ein undurchsichtiges um Intransparenz bemühtes Plagiatskonglomerat wie Rocket Internet investieren können.

Auch hier gilt für die Investoren dein Geld ist nicht weg es hat nur jemand anders, im Zweifel die Samwers, denn egal wieviel Geld die versenken die werden aus der Nummer sicher mit gefüllten Taschen hervorgehen.

Ich bin immer noch für einen Zusammenschluss von Samwer und Windhorst, das wäre quasi der Turbo zum Geld verbrennen. Die halbseidenen Erklärungen und leeren Versprechungen gibt es halt nicht gratis.

Deutlich billiger wäre es eine Horde Schauspieler zu engagieren die erfolgreiche Internetpioniere mimen und einen mit leeren Versprechungen vollquatschen, der Unterhaltungswert wäre wahrscheinlich deutlich höher und man könnte das übrig gebliebene Geld in Unternehmen stecken die tatsächlich sowas überflüssiges wie Gewinn erwirtschaften.