Amazon enttäuscht Erwartungen: Wenn 252 Millionen Dollar nicht genug sind

Der lange Zeit defizitäre Online-Handelsriese Amazon schafft das sechste Quartal mit schwarzen Zahlen in Folge. Dennoch sind Anleger nicht zufrieden – die Gewinnerwartungen hatten höher gelegen.

Quelle: Amazon enttäuscht Erwartungen: Wenn 252 Millionen Dollar nicht genug sind

Amazon ist als Aktie teurer Müll. Der Gewinn wird überwiegend im Cloud Bereich erzielt, ausgerechnet, da gibt es ja auch fast keine Konkurrenz die mehr Expertise hat als Amazon, so wie Microsoft und die ganzen anderen großen Namen im Computerbusiness.

Nur Idioten, die hoffen den nächst größeren Idioten zu treffen der ihnen die Aktie noch teuerer wieder abkauft, kaufen diese Aktie.

Der „Gewinn“ den Amazon bei seinem Umsatz erzielt ist so lächerlich das man ihn mit der Lupe suchen muß.

Für die Kunden ist Amazon als Wettbewerber gut, als Firma ist es ein Durchlauferhitzer für Waren der gigantischen Umsatz bei quasi nicht vorhandenen Gewinnen produziert.

Umsatz als Selbstzweck wer da sein Geld reinsteckt hat sie nicht alle oder ist Indexfond.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.