Amazon mit Gewinnrückgang: Jeff Bezos geht an die Schmerzgrenze

Jeff Bezos ist es egal, ob er der reichste Mensch der Welt ist oder ob Amazon Gewinne macht. Seine Pläne sehen anders aus. Alles hängt von einer einzigen Sparte ab. Die Wall Street hat damit Probleme.

Quelle: Amazon mit Gewinnrückgang: Jeff Bezos geht an die Schmerzgrenze

Es gibt aber immer noch genug Deppen die die Aktie kaufen, in der Hoffnung sie an den nächst größeren Idioten weiter verkaufen zu können. Hier wird die Luft allerdings langsam dünn.

Bezos zimmert weiter an einem Konzern der alles verkauft, gut für den Kunden schlecht für die Aktionäre solange die die Aktie halten. Bezos expandiert weiter in margenschwache Geschäfte. Klar die Cloudtochter macht  immer noch Gewinn aber wie so schön zu lesen ist wächst da vorwiegend der Umsatz und nicht der Gewinn.

Das was ich bisher dazu geschrieben habe scheint ja auch einzutreten, nämlich das Konkurrenz im Cloudgeschäft fast doppelt so schnell zulegt wie Amazon. Microsoft hat ja schon in der Vergangenheit gezeigt das man in der Lage ist gute Geschäftsmodelle einfach zu kopieren und die Konkurrenz platt zu machen oder weiß noch jemand wer Netscape war ?

Bezos bewegt unheimlich viel Geld und am Ende bleiben Mikrogewinne übrig die er dann nicht ausschüttet sondern in neue Ideen steckt, bisher konnten die Aktionäre die lange genug dabei waren und Aktien auch zwischenzeitlich verkauft haben damit Gewinn machen.

Das Problem ist den letzten beißen die Hunde, bei der nächsten Rezession oder dem nächsten Börsencrash ist Amazon wahrscheinlich die Aktie die am heftigsten abschmiert.

Bezos kann das egal sein der hat genug Geld und Aktionäre sind ihm eh nicht wichtig.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *