Archiv des Autors: admin

Die meisten wünschen sich, auch im Alter ihren Lebensstandard halten zu können. Dafür müssten sie jedoch privat vorsorgen. Wir zeigen, wer wann wie viel zurücklegen müsste, um auch im Alter genug Geld zu haben.

Elon Musk calls out Goldman Sachs after negative report on Tesla: ‚Place your bets‘

Tesla chief executive Elon Musk is calling out Goldman Sachs after the bank encouraged investors to sell the carmaker’s stock.

Quelle: Elon Musk calls out Goldman Sachs after negative report on Tesla: ‚Place your bets‘

Noch grinst Musk, er hat ja auch Grund dazu, die Käufer der Tesla-Aktien schicken den Kurs ja, wie hier im Artikel beschrieben, gerne nur auf Ankündigungen von Musk in luftige Höhen, Fakten zählen da nicht.

In Bezug auf Tesla sind die Goldmänner wohl näher an der Wahrheit als Musk.

Derzeit ist allerdings egal wie beschissen die Zahlen sind, solange Musk verspricht das alles gut wird, kaufen die Leute Tesla-Aktien.

Ich habe deshalb meine Shortwette gegen Tesla erstmal gecancelt, man kann nicht gegen schwachsinnige Euphorie shorten, ich warte lieber auf den nächsten Höchststand der Aktie.

Die 300 Dollarmarke wurde ja heute deutlich überschritten, würde mich nicht wundern wenn Tesla alte Höchststände wieder erreicht. Am 1.5. gibt es Quartalszahlen, selbst wenn die beschissen ausfallen wird das dem Kurs wahrscheinlich kaum etwas anhaben.

Mit Zahlen haben es die Teslaaktionäre ja nicht so die besaufen sich lieber am Gerede von Musk und verwechseln das mit der Realität.

Wer den Zeitpunkt erwischt indem die Euphorie bei den Teslaaktionären in Ernüchterung umschlägt kann eine Menge Geld verdienen. Leider ist timing an der Börse nahezu unmöglich.

Ich werde Musks Aufforderung folgen und meine Wette erneuern, aber nicht jetzt.

Stefan Kooths, Konjunkturchef des Kieler Instituts für Weltwirtschaft, warnt vor einem abrupten Ende des Wirtschaftsaufschwungs in Deutschland – und kritisiert eklatante Versäumnisse der Politik.

Tesla, Spotify,Delivery Hero,

SNAP, HelloFresh, haben alle eins gemeinsam, sie leben von der Hoffnung der Aktienkäufer das die Firmen irgendwann mal ganz viel Gewinn abwerfen, in der Zwischenzeit heben genau diese Käufer die Aktien auf Kurse als wären die Unternehmen schon hochprofitabel.

Tesla hat mit Musk noch einen CEO der ständig Dinge verspricht die er möglicherweise dann irgendwann mal hält, oder auch nicht. Da wird dann gerne mal darüber hinweggesehen, dass eine Woche und ein paar mickrige Tage mit einer Produktion von 2020 Model 3, eben nicht das gleiche sind wie ein Jahr lang das Model 3 mit einer wöchentlichen Stückzahl von 2500 zu produzieren. Ganz zu schweigen davon dass diese nur funktioniert weil man Mitarbeiter aus der Produktion der profitableren Oberklassemodelle abzieht.

Kaum ist der Quark verkündet steigt der Aktienkurs innerhalb von 2 Tagen um 10% und nimmt die gerade eben gerissene Marke von 300 Dollar wieder fest ins Vesier. Als Shortseller kann man da nur auf die Quartalszahlen hoffen da kann Musk nicht soviel tricksen, aber auch das schreckt ja den durchschnittlichen Tesla – „Aktionär“ eher wenig, egal wie beschissen die Zahlen sind der Aktienkurs steigt.

Musk wird von seinen Aktionären eben nicht für Fakten sondern für Fiktiion bezahlt, solange Onkel Musk eine tolle Geschichte erzählt ist egal ob der Konzern jemals Gewinn abwirft die Party geht einfach weiter. Sollten die Börsen allerdings einmal nachhaltig ins rutschen geraten ist es vorbei mit der Herrlichkeit dann regiert die Welt der Fakten und Aktien werden wieder danach bewertet ob die Unternehmen auch Gewinn erzielen.

Bis dahin darf sich der durschnittliche Tesla-„Aktionär“ als Teil von etwas ganz großem und al sehr weise und reich betrachten, und das ohne dass das Tesla auch nur in die Nähe von so etwas wie Gewinn käme.

Angeblich muß Tesla kein neues Kapital aufnehmen wir  werden sehen wer da Recht behält diejenigen die schon jetzt das Gegenteil behaupten oder Tesla. DIe nächsten Quartalszahlen werden einen deutlichen Hinweis geben.

BMW, VW und Audi verschrecken Kunden mit Diesel-Rabatten

Verzweifelt versuchen Volkswagen und Co., mit Rabattaktionen ihre Dieselautos loszuwerden. Neue Zahlen zeigen: Das Gegenteil tritt ein.

Quelle: BMW, VW und Audi verschrecken Kunden mit Diesel-Rabatte

Das Auto ist nach der Immobilie die zweiteuerste Investition im Leben des Verbrauchers, logisch das die sich inzwischen angesichts der unsicheren Situation mehrheitlich nicht mehr für einen Diesel entscheiden.

Tesla: Aktie im Plus nach Produktionszahlen Model 3 – manager magazin

Quelle: Tesla: Aktie im Plus nach Produktionszahlen Model 3 – manager magazin

Nett aber wie Kritiker schon anmerkten 2000 Autos in einer Woche des Quartals zu produzieren reicht nicht, es muß jede Woche des Quartals sein.

Ein weiterer Punkt ist das Tesla für die Produktionserhöhung Mitarbeiter aus der Model S Produktion abgezogen hat, dort dürften die Zahlen sinken. D.h. Tesla zieht Mitarbeiter aus der margenträchtigen Produktion ab um sie im niedrigmargigen bis defizitärem Bereich einzusetzen.
Das dürfte nicht ohne Folgen für die Quartalszahlen bleiben:

https://www.wiwo.de/unternehmen/auto/lahmende-model-3-produktion-wie-weit-hat-tesla-sein-ziel-wirklich-verfehlt/21135266.html
Man wird an den nächsten und übernächsten Quartalszahlen sehen wie toll das Ganze, jenseits der Propaganda von Musk, tatsächlich am Ende ist.

Ich bleibe skeptisch.