BAT und Imperial Brands abgestürzt

Gersten vielen die Aktien der Tabakkonzerne BAT und Imperial Tobacco. Bei BAT waren es fast 7% und bei Imperial Brands immerhin noch 5%. Ich habe gestern eine Weile im Internet nach dem Grund gesucht und nichts gefunden.

Heute bin ich drüber gestolpert : http://www.focus.de/gesundheit/news/revolution-im-kippen-geschaeft-us-behoerde-will-nikotingehalt-in-zigaretten-massiv-senken_id_7412029.html.

Das man ausgerechnet den Stoff der die Abhängigkeit fördert im Tabak senken will ist aus staatlicher SIcht logisch und folgerichtig, aus SIcht der Industrie eher schädlich. Deshalb sind die AKtien gestern so massiv abgestraft worden.

Sollte das so kommen ist mir nicht ganz klar wie die die Industrie da gegensteuern will. Je nachdem wie stark der Wert sinken soll müßten die Leute mehr rauchen um den gleichen Kick zu kriegen oder die Industrie entwickelt Nikotin das schlechter abgebaut wird und länger im Körper verbleibt.

Allerdings bleiben auch noch ein paar Hintertürchen offen :

„Zugleich will die Behörde die Entwicklung neuer Produkte ermutigen, die ohne das Verbrennen von Tabak auskommen.“

„Die konkreten regulatorischen Schritte sollen in den kommenden Jahren mit Vertretern aus Industrie und Öffentlichkeit abgestimmt werden.“

Bin mal gespannt was dabei rauskommt für den Abgesang auf die Tabakindustrie scheint es mir allerdings noch etwas früh. Ob die bei der alten Profitabilität bleibt muß abgewartet werden.

Wohin das verbannen von Alkohol aus allen Getränken geführt hat konnte man ja in den 20er Jahren schön beobachten.

Zu Tode saufen wäre dann immer noch ok aber zu Tode rauchen halt nicht. Auch ne Logik.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *