Bitcoin: Südkorea plant Verbot des Handels von Kryptowährungen

Südkorea will den Börsenhandel mit Kryptowährungen verbieten. Ein Gesetz sei in Vorbereitung, heißt es. Auch der US-Senat will sich im Februar mit den Risiken des Bitcoins befassen. Das Vorgehen lässt die Preise stürzen.

Quelle: Bitcoin: Südkorea plant Verbot des Handels von Kryptowährungen

Die Bitcoinjunkies werden, nachdem die Blase geplatzt ist, behaupten die bösen Regierungen hätten die Superwährung zerstört, da ist Herr Bofinger mit seinem Artikel in der FAZ s.u. wohl näher an der Wahrheit. Hinter Bitcoin steht garnichts und deshalb ist der innere Wert null.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *