Archiv der Kategorie: Banken/Gebühren/Verbraucherrechte

Bundesverfassungsgericht: Rundfunkbeitrag weitgehend verfasssungsgemäß – manager magazin

Das Bundesverfassungsgericht hat den öffentlich-rechtlichen Rundfunkbeitrag für verfassungsgemäß erklärt. Allerdings hat das Gericht die zusätzliche Zahlungspflicht für eine Zweitwohnung beanstandet.

Quelle: Bundesverfassungsgericht: Rundfunkbeitrag weitgehend verfasssungsgemäß – manager magazin

Datenschutzprüfung bei der Schufa

Die neuen EU-Datenschutzregeln könnten das Geschäftsmodell der Schufa in Bedrängnis bringen. Ein Datenschutzbeauftragter ermittelt.

Quelle: Datenschutzprüfung bei der Schufa

Mir solls recht sein, die Schufa hat sowieso nur inkomplette Daten über die bei ihr gespeicherten Betroffenen und das ist auch gut so.

Dadurch ist die Aussagekraft der Schufaauskunft aus meiner Sicht auch stark begrenzt. Wie kann es 6,91 Millionen überschuldete Haushalte in Deutschland  geben (Stand 2017 https://de.statista.com/statistik/daten/studie)  w/166338/umfrage/anzahl-der-schuldner-in-deutschland-seit-2004/ )wenn die Schufa und ihre Mitbewerber angeblich einen super Überblick über die Kreditwürdigkeit der Verbraucher haben ?

ich mache mir allerdings wenig Hoffnung bezgülich behördlicher Restriktionen, eher ist mein Eindruck das die gesamte deutsche Politik seit Jahrzehnten ihre schützende Hand über die Schufa hält, daran wird sich eher nichts ändern.

Renault- und PSA-Skandal: Fünf Konzerne schröpfen Kunden bei Ersatzteilen – SPIEGEL ONLINE

Autofahrer klagen über viel zu teure Ersatzteile. Der Preiswucher hat System: Eine Beratungsfirma half fünf Pkw-Herstellern, ihre üppigen Gewinne aus dem Geschäft um weitere 2,6 Milliarden Euro zu steigern.

Quelle: Renault- und PSA-Skandal: Fünf Konzerne schröpfen Kunden bei Ersatzteilen – SPIEGEL ONLINE

Wertpapiere auf unbemerkter Wanderschaft | NZZ

Viele Banken leihen die Wertpapiere ihrer Kunden aus, ohne dass klar ist, ob die sich dieser Praxis und ihrer Implikationen bewusst sind.

Quelle: Wertpapiere auf unbemerkter Wanderschaft | NZZ

Der Artikel ist 8 Jahre alt, grundsätzlich stellt sich mir die Frage ob soetwas in Deutschland möglich ist. 2 von 3 Depotbanken konnten mir die Frage ob sie securities landing betreiben mit nein beantworten, bei 3. wußten die Mitarbeiter nicht einmal was ich meine.

Die billig online broker haben dies auch teilweise in den AGBs stehen, mit unterschiedlicher Absicherung, wobei dann auch noch die Frage stellen muß woraus letztendlich die „Absicherung“ besteht.

Ich bevorzuge Depotbanken die kein securities lending betreiben.

Neues Verbraucherschutz-Bündnis will gegen Wucherkredite vorgehen

Ein neues Verbraucherschutz-Bündnis will gegen überhöhte Kreditzinsen und sinnlose Zusatzversicherungen von Banken vorgehen.

Quelle: Neues Verbraucherschutz-Bündnis will gegen Wucherkredite vorgehen

Der Kreditkartenkredit ist tatsächlich einer der teuersten Möglichkeiten sich Geld zu leihen mit obszönen Zinssätzen, wer länger auf so einem Kredit unterwegs ist, sollte sich zeitnah überlegen daraus einen Ratenkredit bei einer Bank zu machen.

Es gibt Kreditkartenanbieter die einem erlauben den Verfügungsrahmen nach oben selbst zu begrenzen, das nötigt nicht nur Selbstdisziplin sondern sorgt auch für Schadensbegrenzung bei verloren gegangenen Kreditkarten, fals der Kreditkartenanbieter sich nicht an seine Haftungsbegrenzung bei mißbrauchlicher Verwendung erinnern möchte und man deswegen klagen muß.