Kreditkarten = Freudenhauszinsen

Die Verschuldung über Kreditkarten ist , neben dem Dispo, die teuerste Form
der Kreditaufnahme.
Jeder der sie noch alle beisammen hat und kreditwürdig ist, sollte sich
bei Schulden bzw. Ausgaben die über mehrere Monate gestreckt werden müssen, ernsthaft Gedanken über einen Ratenkredit machen.

Halbwegs brauchbare Kreditwürdigkeit vorrausgesetzt und Lockangebote
außen vor, bewegen sich die Zinsen für Ratenkredite derzeit bei ca. 4,25 %.

Kreditkartenunternehmen, insbesondere jene die „kostenlose“ Kreditkarten
anbieten, langen da ganz anders zu, hier sind die Zinsen nur durch Sittenwidrigkeit
auf 16,7% begrenzt. ‚
Bei den „kostenlosen“ Kreditkarten, kriegt man dann gerne bei Abschluß des
Vertrages, einen Sofortkredit in Höhe eines Bruttomonatsgehaltes angeboten,
klingt für willensschwache Zeitgenossen verlockend, ist aus meiner Sicht
aber der erste Schritt in die Kredithölle.
Insbesondere wenn man es bei den voreingestellten 2% Tilgung des Kredites
pro Monat belässt, das ist dann an Dämlichkeit nahezu nicht mehr zu
überbieten und garantiert dem ausgebenden Institut satte Zinsen und
eine Kredittilgung am St. Nimmerleinstag.

Wenn überhaupt Kreditkarten und oft kommen gerade Menschen die beruflich
viel reisen nicht drum herum, dann den fälligen Betrag zeitnah und zwar zu 100 % vom Konto abbuchen lassen.

Prepaidkreditkarten sind o.k. , Kreditkarten nur wenn unbedingt nötig benutzen, wenn z.B.
bei Auslandsreisen Mietwagen gebucht werden müssen – keine Ahnung
ob das mit einer Prepaidkarte geht, oder in sonstigen Fällen der KURZEN sprich 1-4 Wochen Finanzierung/Bezahlung von kleineren Beträgen bei sofortiger 100 % iger Abbuchung vom Girokonto.

Ansonsten Pfoten weg von Kredikartenkrediten ! Es sei denn Sie gehören zu den Leuten
die im Geld schwimmen und die Karte wie eine EC Karte benutzen können.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *