Rocket Internet: Neuer Fokus auf Finanz-Start-ups – WiWo Gründer

Der Start-up-Entwickler holt sich Freiheiten für mehr Investitionen in diesem Bereich. Insgesamt verbucht die Firma weiter hohe laufende Verluste.

Quelle: Rocket Internet: Neuer Fokus auf Finanz-Start-ups – WiWo Gründer

Na da kann man ja gratulieren nur noch 15 % Verlust pro umgesetztem Euro. Angenommen die Samwers sitzen in einem Ruderboot mit einem Leck, dann wäre die Aussage es läuft nur 15% mehr Wasser rein als wir
rausschaffen können.

Bleibt die Frage wie lange man dieses „Geschäftsmodel“ noch praktizieren kann. Kein Wunder das man versucht Firmen an die Börse zu bringen irgendwo muß das Geld ja herkommen das man verbrennt.

Im Zweifel von den Neuaktionären die sich defizitäre Unternehmen wie z.B. SNAP bei einer IPO zu Mondpreisen verkaufen lassen, weil sie glauben irgendwann in der Zukunft werden die schon Gewinn machen.

Wenn man dem Artikel glauben darf haben die Samwers ja schon mehrmals erfolglos versucht sich in der Finanzbranche breit zu machen.
Dummheit ist ja bekanntlich immer das gleiche zu tun und ein anderes Ergebnis zu erwarten.

Das abdriften in andere Bereiche wie Banking erscheint mir eher wie der verzweifelte Versuch einen Bereich aufzutun in dem man endlich mal Geld verdient.

Wer direkt bei der IPO von Rocket eingestiegen ist hat einen schönen umgekehrten Kursanstieg mitgemacht oder den Rückweg der Rakete zur Erde. Ich bezweifel dass das Ding irgendwann wieder abhebt. Die Samwers sind, zurückhaltend formuliert, sehr von sich und ihrem „Konzept“ des klauen und nachbauen überzeugt.

Gewinne bisher Fehlanzeige. Meine persönliche Hoffnung ist das die Samwers  all das Geld was sie mit Zalando verdient haben, auf dem Grill ihres Größenwahns verbrennen und demnächst als angestellte Frittenverkäufer am Kudamm arbeiten. Aber ganz so dämlich sind sie wahrscheinlich doch nicht, bei ihren Geldgebern Aktionäre eingeschlossen bin ich mir nicht so sicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.