Subprime Rückkehr

Das zusammenschnüre mehrerer Kredite verbriefter Bonität zu
Kreditpaketen, war der Kern der Subprime Krise. Die Pakete an
sich sind dabei nicht das Problem sondern der Inhalt und dessen
Bewertung.
Wenn man schlechte oder nicht vorhandene Bonität als gute ausgibt
und sich plötzlich die Zinsen ändern fällt das ganze Kartenhaus zusammen,
wie man während der Lehmannpleite sehen konnte.
Der Trend Geld zu irrsinnig billigen Konditionen, an Menschen zu verleihen
die sich keine Kredite leisten können, hält weiter an. Das ist kein speziell
amerikanisches Problem, wie mehrere Millionen überschuldeter Haushalte
in Deutschland und Europa zeigen.
In den USA ist der Trend Konsum auf Pump zu finanzieren nur deutlich
ausgeprägter.
Die Größenordnung dieses Problems beschreibt dieser Artikel sehr
anschaulich, er datiert zwar Anfang dieses Jahres, wird aber sicherlich
von Tag zu Tag aktueller, da das Problem eher größer als kleiner wird :

http://www.welt.de/wirtschaft/article138242252/Amerika-wiederholt-fatale-Fehler-der-Finanzkrise.html

Eine  Zusammenfassung des Problems der Studentenkredite hat
John Oliver produziert :

https://www.youtube.com/watch?v=P8pjd1QEA0c

Das Problem amerikanischer Studentenkredite ist , sie sind nicht wie z.B. der
Kreditanteil des deutschen BaföG, zinsfrei und sie können nicht durch
privaten Konkurs gelöscht werden.

Man kann natürlich die Problemkredite in den USA als amerikanische Problem
abtun, dann blendet man allerdings die Lehmannpleite und die Schockwellen
für das internationale Finanzsystem komplett aus.

Fakt ist ein Preis für Geld ist der Zins und der ist historisch niedrig, bis nicht
vorhanden. Die Folgen der Fehlinvestion von Geld in Projekte die bei „normalen“  Zinsen unwirtschaflich wären, werden erst zu sehen sein wenn der Zins
irgendwann wieder steigt und dann ganze WIrtschaftsbereiche ausradiert werden,
die derzeit ihr Zombiedasein nur fristen können weil Verschuldung quasi
nichts kostet.

Wer sich heute zu niedrigen Zinsen eine überteuerte Immobilie kauft,
weil Verschuldung so günstig ist, wird sich großen Problemen gegenüber
sehen wenn die Zinsen steigen. Nicht nur weil man sich vielleicht dann
teuer refinanzieren muß, sondern auch weil die Bewertungsgrundlage
für die Hypothek durch fallende Immobilienpreise geschleift wird.

Wie sich das anfühlt wenn das Haus plötzlich weniger Wert ist als
die Hypothek die darauf lastet, kann man die Amerikaner fragen.
Führt das zur Zwangsveräußerung der Immobilie, tritt eine Kettenreaktion
ein die zu weiter fallenden Immobilienpreisen und noch  mehr
zwangsveräußerten Immobilien führt.

Wir leben derzeit auf einer sehr großen Blase biligen Geldes die wird
irgendwann platzen. Das wird viele die sich heute finanziell abgesichert
fühlen mit plötzlicher Armut konfrontieren.

Wer seine Zukunft absichern will sollte sich innerlich vom Sozialstaat
alter Prägung verabschieden, diesen wird es nicht mehr geben.
Die Nahles Rente ist das letzte Symptom eines
sterbenden Sozialstaates alter Prägung. Im englischen gibt
es den Begriff des „dead cat bounce“ genau das sehen wir
gerade in Bezug auf unser Sozialsystem.

Das platzen der durch billiges Geld international aufgepumpten
Blase wird viele Menschen vor große finanzielle Probleme stellen.
Die bessere Ausgangbasis hat dann nur derjenige der keine Schulden
hat, nicht auf staatliche Unterstützung angewiesen ist und Teile seines
Vermögens über die Krise retten konnte, für alle anderen wird es
extrem finster.

Sich in gutene Zeiten auf die schlechten vorzubereiten ist ein höchst
aktueller Rat.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *